Startseite » Beratung » Hilfs-/Gruppenangebote » MPU-Vorbereitung

Solide Vorbereitung auf die MPU-Prüfung

„Die lassen bei der MPU ja doch alle durchfallen“  - das stimmt nur zur Hälfte. Etwa 50% aller Menschen, die wegen Fahren unter Alkohol oder Drogen eine MPU, Medizinisch-Psychologische-Untersuchung (im Volksmund „Idiotentest“ ) machen müssen, fallen durch. In den meisten Fällen zu Recht. Die Begutachtungsstellen (TÜV) haben die schwere Aufgabe, eine Prognose abzugeben, ob sich so eine Verkehrsauffälligkeit wiederholen kann oder nicht. Die einfache Antwort: „ich werde nie wieder besoffen oder bekifft Auto fahren“ reicht da nicht aus. Erwartet wird, dass sich die betreffenden Personen intensiv mit ihrer Auffälligkeitsfahrt  auseinandergesetzt  und auch Vorsorge getroffen haben, dass sich so etwas nicht wiederholen kann.

Eine Wiederholung der MPU ist aus zweierlei Hinsicht sehr ärgerlich. Auf der einen Seite vergehen bis zu sechs Monate bis zum nächsten Termin und darüber hinaus entstehen Kosten, die 1000,- € überschreiten können (Führerscheinstelle, MPU Gebühren, Abstinenzcheck usw.).

Durch eine gute Vorbereitung können die Chancen erheblich steigen, auf Anhieb eine positive Beurteilung bei der MPU zu bekommen. Das spart Zeit und auch viel Geld.

Wir bieten zweimal im Jahr – bei Bedarf auch öfter – eine solide und preiswerte MPU-Vorbereitung in einer Gruppe an. Die Gruppen laufen, je nach Teilnehmerzahl, über 8 bzw. 12 Wochen mit jeweils 2 bis 3 Stunden. Wir arbeiten in überschaubaren Gruppen und können die Teilnehmer gezielt und individuell auf ihre MPU vorbereiten. Auch Einzelgespräche sind möglich.

Die Kursgebühr beträgt  300,-€ und ist vor Kursbeginn zu entrichten. Für Menschen, die durch die KVA gefördert werden, gibt es bei uns einen Sonderpreis und evtl.  eine Förderung durch die KVA.

Der Kursleiter, Harald von Erdmann-Rückert, ist als erfahrener Suchttherapeut und Sozialpädagoge seit 15 Jahren  mit der MPU Vorbereitung  gut vertraut und wird in den meisten Fällen Ihnen weiterhelfen.

Nähere Informationen und Anmeldung über Tel. 0176-96182556 oder eMail haraldrue@aol.com

 

 

 

 

 

Kontakt

Sie erreichen uns montags bis freitags von 9.00 bis 17.00 Uhr im gesamten Vogelsbergkreis unter der Telefonnummer  0 66 31 - 79 39 0 - 0.

Offene Sprechstunde

Jeden Mittwoch von 10.00 bis 12.00 Uhr besteht die Möglichkeit  auch ohne Voranmeldung  in die offene Sprechstunde der Beratungsstelle in Alsfeld, Zeller Weg 2 zu kommen. 

Ansprechpartnerinnen

Ute Schmitt & Marianne Decher

Verwaltung

Zeller Weg 2
36304 Alsfeld

Telefon +49 (0) 66 31 - 79 39 0 - 25/26
info(at)bz-vogelsberg.de